Studienplatzklage Rechtsanwalt

Elf Hochschulen und Universitäten mit 33.000 Studentinnen und Studenten findet man in der 226.393 Einwohner starken Stadt Freiburg. Doch auch bei dieser hohen Dichte an Hochschulen und Universitäten und dadurch zahlreichen Studiengängen, kann es zu Schwierigkeiten mit einem Studienplatz kommen.

Gründe für die Versagung von einem Studienplatz

Studienplatzklage RechtsanwaltDie Schwierigkeiten die man mit einem Studienplatz bekommen kann, können vielfältig sein. Entweder das man mangels Studenten das Studium nicht angeboten wird oder die Kapazität ausgeschöpft ist. Beides ist natürlich nicht gut, das es einen beim Ergreifen von seinem Wunsch-Studienfach und damit den Weg in den Traumberuf verhindert. Natürlich kann man jetzt sagen, dann geht man einfach an eine andere Hochschule oder Universität. Doch nicht immer ist das aufgrund von der Entfernung oder aus finanziellen Gründen möglich. Wer jetzt keinen Studienplatz aus einem der genannten Gründe nicht bekommt, der muss sich das nicht gefallen lassen. Hier gibt es die Möglichkeit einer Studienplatzklage.

Studienplatzklage und was das ist

Bei einer Studienplatzklage handelt es sich um ein Verfahren vor dem Verwaltungsgericht, das meist aufgrund der kurzfristigen Vergabe der Plätze und dem Studienbeginn als Eilverfahren betrieben werden muss. Doch bevor man eine Klage durch unsere Kanzlei anstreben kann, muss erst ein Ablehnungsbescheid vorhanden und ein Widerspruchsverfahren durchlaufen worden sein. Erst wenn man auch im Widerspruchsverfahren keinen Studienplatz bekommen hat, hat man eine Klagebefugnis vor dem Verwaltungsgericht. Wobei es hier bei den Verfahrenswege Unterschiede gibt. Soll sich die Klage zum Beispiel gegen eine Nichtvergabe aufgrund von Kapazitätsproblemen gekommen sein, so braucht man hier kein Widerspruchsverfahren durchlaufen. Vielmehr reicht die rechtzeitige Antragsstellung aus, um eine Klagebefugnis zu haben. Wie man aber erkennen kann, eine Klage ist nicht so einfach, aus diesem Grund sollte man auch für eine Studienplatzklage Rechtsanwalt in Anspruch nehmen. Auch wenn man für eine Klage keine anwaltliche Vertretung benötigt, sollte man darauf aufgrund der Komplexität der Rechtsmaterie nicht verzichten. Spätens wenn die Klage nicht im Sinne vom Kläger entschieden wird und man dagegen Rechtsmittel einlegen möchte, braucht man dafür einen Anwalt.

Erfolgsaussichten und Kosten

Was natürlich in diesem Zusammenhang immer interessiert, wie sind die Erfolgsaussichten? Grundsätzlich richtet sich das nach der Anzahl der Studienplatzklagen. Je mehr es gibt, umso geringer sind hier die Erfolgschancen. Den auch wenn die Klage Erfolg hat, wird unter den erfolgreichen Klagen die freien Plätze dann verlost. Mit einer Klage entstehen Kosten, das sind unter anderem die Gerichtskosten, das Honorar für den Rechtsanwalt und die Anwaltskosten der verklagten Universität. Ob man diese Kosten tragen muss oder die Gegenseite, ist davon abhängig ob man den Prozess verliert oder gewinnt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *